loading

  • Andreas Bückmann, Managing Director AO Automobile Schweiz AG, nimmt den «International Van of the Year»-Award für den Opel Vivaro-e entgegen.
  • IVOTY-Jury: Internationales Gremium aus 24 europäischen Fachjournalisten kürte batterie-elektrischen Opel-Transporter

 

Bern/Schlieren.  Der neue Opel Vivaro-e wurde im vergangenen Dezember zum „International Van of the Year 2021“ (IVOTY) gewählt. Die batterie-elektrische Version des universell einsetzbaren Opel-Transporters hat die Expertenjury aus 24 Journalisten und Herausgebern unabhängiger europäischer Fachmagazine überzeugt.

Henrik Petro, Schweizer IVOTY-Jurymitglied und Publizistischer Leiter Galledia Fachmedien AG, überreichte den Preis am 12. November 2021 anlässlich der Nutzfahrzeugmesse transport-CH in Bern feierlich an Andreas Bückmann, Managing Director AO Automobile Schweiz AG.

„Ich freue mich sehr über die Auszeichnung unseres Opel Vivaro-e zum ‚International Van of the Year 2021‘ und bedanke mich bei der Expertenjury und bei Henrik Petro für diesen Award – die begehrteste Auszeichnung für leichte Nutzfahrzeuge“, sagt Andreas Bückmann. „Noch vor Jahresende starten wir zusätzlich mit den ‚e‘-Varianten von Combo und Movano durch. Damit sind alle Opel-Nutzfahrzeugmodelle auch batterie-elektrisch erhältlich.“

Mit drei Längen und zahlreichen Varianten ist der neue E-Transporter genauso variabel und flexibel einsetzbar wie jeder andere Vivaro auch. Ohne Einschränkungen in Sachen Praktikabilität wird der neue Opel-Stromer zum idealen Partner für Flotten, Handwerk und Handel genauso wie für Kuriere. Denn er transportiert Waren stets emissionsfrei von Tür zu Tür. Die Kunden können zwischen zwei unterschiedlich grossen Lithium-Ionen-Batterien wählen. Je nach Bedarf stehen ein Akku mit 50 kWh für eine Reichweite bis zu
230 Kilometer und eine 75 kWh-Batterie für maximal 330 Kilometer nach WLTP1 zur Verfügung.

Der Vivaro-e bietet eine Fülle an Top-Technologien und Fahrerassistenzsystemen – ebenfalls ein Pluspunkt in der IVOTY-Bewertung. Das Repertoire reicht vom Head-up-Display über Spurassistent, erweiterte Verkehrszeichenerkennung, Müdigkeitswarnung, semiadaptiven Geschwindigkeitsregler, Frontkollisionswarner und Notbremsassistent bis hin zur 180-Grad-Panorama-Rückfahrkamera.

All'insù